Kundenzentrierte Value Proposition Canvas
UX

Kundenzentrierte Value Proposition Canvas

Eine kundenzentrierte Value Proposition Canvas als Vorlage zur direkten Verwendung inkl. kurzer geschichtlicher Zusammenfassung mit weiterführenden Angaben.

Unter einer Value Proposition versteht man den Mehrwert und Nutzen, den Kunden durch ein Produkt oder eine Dienstleistung erhalten. Diesen Mehrwert zu bestimmen ist besonders wichtig, wenn man ein neues Unternehmen/Startup gründen möchte, oder an Erweiterungen des existierenden Geschäftsmodells arbeitet.

Für einen schnellen Start hierbei haben sich in den letzten Jahren  (bzw. Jahrzehnten) bereits zahlreiche kluge Menschen Gedanken gemacht und sind von der Business Model Canvas zum Value Proposition Design von Alexander Osterwalder (et al.) gekommen.

Dieses wurde wiederum von Peter Thomson aufgegriffen und um Aspekte des Marketing und der Kundenempathie erweitert.

Value Proposition Canvas von Peter Thomson

Mein Vorschlag inklusive Vorlage

Als ich mich damit beschäftigte, fielen mir einige weitere kundenzentrierte Optimierungsmöglichkeiten auf, die ich hier kurz vorstellen möchte.

Als offensichtlichste Änderung habe ich dabei die Reihenfolge geändert, in der man sich mit Kunden und dem Produkt beschäftigt. Dadurch, dass nun der Kunde "vorne" (links) steht, beschäftigt man sich noch mehr mit diesem und vermeidet so eine zu frühe Lösungssuche, für eventuell gar nicht vorhandene Probleme.

Existierende Alternativen ("Substitutes") befanden sich in Peters Version auf der Kundenseite, sollten aber auf der Produktseite stehen.

Zusätzlich passten die Farbcodierungen zwischen Kunden und Produkt nicht zueinander. Nun kann man die Produktvorteile ("Benefits") auch farblich mit den Bedürfnissen ("Needs") abgleichen und die emotionalen Wünsche ("Wants") sind mit der Produkterfahrung verbunden.

Kundenzentrierte Value Proposition Canvas

Um es allen Lesern möglichst einfach zu machen damit zu arbeiten, stelle ich zwei passende Folien über Google zur freien Verfügung.
Im Notizbereich sind auch die Quellen dafür hinterlegt und können somit verglichen werden, da es je nach Fragestellung oder Unternehmen verschiedene Fokusbereiche geben kann. Viel Erfolg!

0 Kommentare 0 Kommentare
0 Kommentare 0 Kommentare