Paneldiskussion zu Remote-UX-Usability-Testing

Von Frederik, veröffentlicht am 20.04.2020

Die German UPA hat sechs weitere Referenten und mich zu einer Paneldiskussion zum Thema Remote-UX-Usability-Testing eingeladen.

Diese findet, passend zur aktuellen Situation und der Thematik, online statt und kann zusammen mit weiteren Details hier verfolgt werden:

Hier geht es zur Remote-UX-Usability-Testing-Paneldiskussion der German UPA

Ich nehme für meinen aktuellen Arbeitgeber, die Metronom GmbH, teil und freue mich bereits auf den Austausch mit den Kollegen. Mein Statement dazu lautet:

„Ich sehe in Remote-UX-Usability-Testing nicht nur in der derzeitigen Krisensituation einen wichtigen Baustein für eine agile und nutzerzentrierte Produktentwicklung, sondern auch darüber hinaus. Dabei gibt es allerdings mehr Unterschiede und Herausforderungen zu klassischem Usability-Testing, als man zuerst glaubt. Gleichzeitig bietet es aber auch viele Chancen und sollte in keinem Unternehmen fehlen.“

Hier die Aufzeichnung dazu:

Online-Paneldiskussion "Remote-UX-Usability-Testing" der German UPA
Profilbild

Frederik

Mein Name ist Frederik Niedernolte, ich bin 36 Jahre jung und stamme gebürtig aus Detmold in NRW.
Ich bin Medien- und Wirtschaftspsychologe (tätig als Service Manager User Research), ausgebildeter Fachinformatiker und Hobbyfotograf.
In diesem Blog berichte ich über alles was mich bewegt, interessiert, fasziniert und präsentiere einige Fotos von mir.

Kommentare

Jetzt kommentieren ⬇️
Die eingegebene E-Mail-Adresse wird vor dem Speichern unwiderruflich verschlüsselt und dient nur zur Darstellung des Avatars. Mit dem Absenden stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten gespeichert und in Form eines Kommentars dargestellt werden dürfen.