Highlights der IAA 2013 in Frankfurt

Von Frederik, veröffentlicht am 23.09.2013

Vor einer Woche war ich - wie alle zwei Jahre - auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA 2013) in Frankfurt. Dort gibt es immer wieder (für mich) beeindruckende Konzeptautos, Weltpremieren und die Trends von morgen zu entdecken.

Ganz klar zu erkennen waren die Trends "alternativer Antrieb" und "vernetzte Systeme". So gab es von fast jedem großen Hersteller mindestens ein Elektroauto zu sehen, mal mehr mal weniger serienreif. Bei BMW beeindruckt mich der i8 mittlerweile schon zum dritten Mal vom Design und Konzept und so langsam könnte er zur Realität werden. Die Vernetzung mit Smartphones etc. war besonders deutlich bei Tesla zu erkennen, wo der Tesla Roadster S einen riesigen Touchscreen als Ersatz für das normale Armaturenbrett eingebaut hatte. Schon ziemlich beeindruckend aber nicht unbedingt immer praktisch.

Meine übrigen persönlichen Highlights waren das Probesitzen in meinem derzeitigen Traumwagen, dem Jaguar F-Type, der Besuch im abgesperrten Aston Martin Stand, die (wie immer) pompöse Inszenierung von Mercedes, die BMW-Halle und die Prototypen von Audi.

Mein Fazit: Ein Besuch der Messe lohnt sich für alle Autointeressierten, Designer und Technikfans. IAA 2015, ich komme! ;-)

Wer jetzt Lust bekommen hat auf mehr, hier gibt es das passende Bildmaterial dazu:

Profilbild

Frederik

Mein Name ist Frederik Niedernolte, ich bin 36 Jahre jung und stamme gebürtig aus Detmold in NRW.
Ich bin Medien- und Wirtschaftspsychologe (tätig als Service Manager User Research), ausgebildeter Fachinformatiker und Hobbyfotograf.
In diesem Blog berichte ich über alles was mich bewegt, interessiert, fasziniert und präsentiere einige Fotos von mir.

Kommentare

Jetzt kommentieren ⬇️
Die eingegebene E-Mail-Adresse wird vor dem Speichern unwiderruflich verschlüsselt und dient nur zur Darstellung des Avatars. Mit dem Absenden stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten gespeichert und in Form eines Kommentars dargestellt werden dürfen.